Tracker SPTR V5 und Sonnenphotometer SP1A auf der Eisscholle

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

 

Seit September 2007 sind ein Sonnenphotometer SP1A und ein Sonnentracker SPTR V5 unterwegs in Richtung Nordpol. Den Pol werden sie allerdings nicht erreichen, weil sie sich auf der russischen Driftstation Nordpol 35 (NP35) befinden. Dort arbeitet Jürgen Graeser, ein Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Institutes für Polar- und Meeresforschung Bremerhaven/Potsdam, zusammen mit russischen Kollegen. Er führt wissenschaftliche Beobachtungen durch, die wichtige Informationen für das bessere Verständnis des globalen Klimawandels liefern sollen.
Mit der Rückkehr der Sonne werden sich auch die Messdaten, die Jürgen Graeser mit dem Sonnenphotometer SP1A sammelt, in das riesige Datenmassiv einreihen, das dann einer Vielzahl von Wissenschftlern zur Auswertung zur Verfügung steht.


Weitere Informationen zur Driftstation NP35 finden Sie auf http://www.awi.de

 

Route der russischen Driftstation Nordpol 35 (NP35)

 

  • Route der russischen Driftstation Nordpol 35 (NP35)

 

  • Route of the Russian drift station North Pole 35 (NP35)
Sonnenphotometer SP1A mit Sonnentracker SPTR V5 auf dem Wohnhaus von Juergen Graeser auf NP35

 

  • Sonnenphotometer SP1A mit Sonnentracker SPTR V5 auf dem "Wohnhaus" von Jürgen Graeser auf NP35 (Foto: Vasja Kustov)

 

  • Sun photo meter SP1A with Sonnentracker SPTR V5 on the residential building of Juergen Graeser on NP35 (photo: Vasja Kustov)
SP1A mit SPTR V5 auf der russischen Driftstation NP35 bei Temperaturen um -40°C

 

  • SP1A mit SPTR V5 auf der russischen Driftstation NP35 bei Temperaturen um -40°C (Foto: Vasja Kustov)

 

  • SP1A with SPTR V5 on the Russian drift station NP35 at temperatures around -40 ° degrees Celsius (photo: Vasja Kustov)